Ästhetik

Zur Revitalisierung des Aussehens können minimal-invasive ästhetische Behandlungen (ohne Schnitt) durchgeführt werden.

Als Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, führe ich diese Eingriffe ausschließlich im Gesichts- und Halsbereich durch. Parallel zu meiner Facharztausbildung habe ich mich im gesamten Spektrum der ästhetischen Medizin im Gesichts- und Halsbereich weitergebildet (American Academy of Aesthetic Medicine).

 

Die zwei am häufigsten eingesetzten Wirkstoffe in der ästhetischen Medizin sind Botulinumtoxin Typ A (Botox) und Hyaluronsäure (Filler). Sie unterscheiden sich in der Wirkweise und im Anwendungsbereich. Die Substanzen werden mit gewebsschonenden Nadeln in und unter die Haut gespritzt. 

Eine erhöhte Anspannung der Gesichtsmuskulatur kann zur Entstehung von störenden Falten führen. Botulinumtoxin-Injektionen bewirken eine Muskelentspannung und mindern somit Hautfalten.

 

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil des menschlichen Körpers. Im Laufe der Jahre verliert der Körper Hyaluronsäure und somit die Haut auch an Spannkraft. Das kann tiefe Hautfalten verursachen. Dieser Volumenverlust kann durch Hyaluronsäure-Injektionen wieder ausgeglichen werden.

Zu Beginn jeder Behandlung werden, anhand einer ausführlichen klinischen Untersuchung, die Problemzonen erfasst. Anschließend erfolgt die genaue Besprechung der ästhetischen Behandlungsmöglichkeiten. Für mich ist das Ziel jeder Behandlung ein natürliches, frisches und harmonisches Aussehen ohne Veränderung des natürlichen Gesichtsausdrucks

Minimal-invasive ästhetische Behandlungen sind Privatleistungen und müssen als solche verrechnet werden. Die Kosten werden beim Erstgespräch gemeinsam festgelegt und richten sich nach dem Zeitaufwand, der Menge der eingesetzten Substanzen und dem Behandlungsplan.

Botulinumtoxin-Injektionen

  • Wirkweise: Minderung von Falten durch Muskelentspannung

  • Anwendung: bei Falten die durch die Gesichtsmuskulatur verursacht werden (Zornesfalte, Stirnfalten, Lachfalten am Augenwinkel)

  • Dauer der Behandlung: ca. 20 Minuten + Vorgespräch

  • Erholungszeit: 30 Minuten

  • Wirkungseintritt: in 3 - 5 Tagen

  • Wirkdauer: ca. 3 - 6 Monate

  • Behandlung: kann wiederholt werden

  • Mögliche Nebenwirkungen: Rötung, Schwellung, Entzündung

Hyaluronsäure​-Injektionen

  • Wirkweise: bindet Wasser und füllt Volumenverlust auf

  • Anwendung: bei Volumenverlust (Lippen, Nasolabial-, Wangen- und Oberlippenfalten, Ausgleich von Nasenhöckern ohne Operation)

  • Dauer der Behandlung: ca. 30 Minuten + Vorgespräch

  • Erholungszeit: 30 Minuten

  • Wirkungseintritt: sofort

  • Wirkdauer: 4 - 6 Monate

  • Behandlung: kann wiederholt werden

  • Mögliche Nebenwirkungen: Rötung, Schwellung, Entzündung